Auch 2008 gibt es schon zahlreiche Anmeldungen. In diesem Jahr wird die Kapelle Nordrhein-Westfalen verlassen und an verschiedene Standorte in anderen Bundesländern wandern.





Impressum >>

 
 
6. Mai 2008
14. Station - Leibertingen-Thalheim
anzeigen >>

 
2. Mai 2008 (Blutfreitag)
13. Station - Weingarten, Blutritt
anzeigen >>

 
8. Februar 2008
12. Station - Weingarten
anzeigen >>

 
17. September 2007
11. Station - Dülmen
anzeigen >>

 
10. Mai 2007
10. Station - Isselburg
anzeigen >>

 
1. März 2007
9. Station - Bocholt, Ortsteil Mussum
anzeigen >>

 
17. Oktober 2006
8. Station - Vreden
anzeigen >>

 
27. Juli 2006
7. Station - Stadtlohn
anzeigen >>

 
11. Mai 2006
6. Station - Ahaus
anzeigen >>

 
15. März 2006
5. Station - Schöppingen
anzeigen >>

 
22. Dezember 2005
4. Station - Gronau

Gronau, Wohngebiet Annette-von-Droste-Hülshoff-Ring, Garten der Familie Wigger

Ausleiher: Stadt Gronau und Familie Wigger

„Der einzige private Standort der Kapelle war der Vorgarten der Familie Wigger in Gronau. Und nicht zufällig zur Weihnachtszeit und über den Jahreswechsel zog sich die Wanderkapelle ins Private zurück. Der Zusammenhang mit einem Privathaus ließ sofort an typische Hofkapellen denken und erinnerte an den privaten Ursprung solcher Votivkapellen. Gleichzeitig nahm sie trotz ihrer traditionellen Form den Dialog mit der modernen Architektur des Wohnhaus auf und korrespondierte überraschend gut mit ihrer zeitgenössischen Materialität.

Der private Standort im Garten der Familie Wigger konnte in mehrerer Hinsicht als profanes Pendant des Standortes in Borken-Rhedebrügge gesehen werden. Hier in Gronau behauptete sich die Wanderkapelle selbstbewusst als Kunstobjekt, sie wurde gestützt und bestätigt durch den architektonischen Kontext. Und so wie die Errichtung einer echten Kapelle aus religiösen Motiven auch eine öffentliche Demonstration des eigenen Glaubens ist, so zeigte dieser Standort, dass das Aufstellen zeitgenössischer Kunst immer ein mutiger Schritt und eine persönliche Stellungnahme im gesellschaftlichen Umfeld ist.“

(RW)

 
19.10.2005
3. Station - Reken
anzeigen >>

 
23. September 2005
2. Station - Rhedebrügge
anzeigen >>

 
28. August 2005
1. Station - Gemeinde Velen
anzeigen >>

 
28. August 2005
Eröffnung der Skulptur Biennale Münsterland 2005
anzeigen >>