Auch 2008 gibt es schon zahlreiche Anmeldungen. In diesem Jahr wird die Kapelle Nordrhein-Westfalen verlassen und an verschiedene Standorte in anderen Bundesländern wandern.




Impressum >>

 
 
6. Mai 2008
14. Station - Leibertingen-Thalheim
anzeigen >>

 
2. Mai 2008 (Blutfreitag)
13. Station - Weingarten, Blutritt
anzeigen >>

 
8. Februar 2008
12. Station - Weingarten
anzeigen >>

 
17. September 2007
11. Station - Dülmen
anzeigen >>

 
10. Mai 2007
10. Station - Isselburg
anzeigen >>

 
1. März 2007
9. Station - Bocholt, Ortsteil Mussum
anzeigen >>

 
17. Oktober 2006
8. Station - Vreden
anzeigen >>

 
27. Juli 2006
7. Station - Stadtlohn
anzeigen >>

 
11. Mai 2006
6. Station - Ahaus

Ahaus, Oldenkottplatz, Parkplatz Wallstraße

Ausleiher: Stadt Ahaus

„Viele bisherige Standorte der „Wanderkapelle“ lagen außerhalb der Ortszentren oder abgelegen im privaten Bereich wie am Standort in Gronau. In Ahaus kam die „Wanderkapelle“ direkt in die Innenstadt und sogar auf den Wochenmarkt. Damit wurde die Skulptur zwangsläufig von sehr vielen Bürgern (ob Parkplatz oder Wochenmarkt) wahrgenommen. Die Kapelle beanspruchte dort ihren (Park)Platz im alltäglichen städtischen Leben und behauptete ihren (Markt-)Stand. Obgleich verschlossen, nahm sie am Marktgeschehen durch ihre Präsenz teil. Hatte sie nicht auch ein paar Fragen in diesem Zusammenhang zu bieten? Wie war das noch mal mit der Sorge um die Nahrung und dem täglichen Brot? Oder die Beschäftigung mit Kunst und der Skulptur-Biennale als intellektuellem Nachtisch?“

(RW)

 
15. März 2006
5. Station - Schöppingen
anzeigen >>

 
22. Dezember 2005
4. Station - Gronau
anzeigen >>

 
19.10.2005
3. Station - Reken
anzeigen >>

 
23. September 2005
2. Station - Rhedebrügge
anzeigen >>

 
28. August 2005
1. Station - Gemeinde Velen
anzeigen >>

 
28. August 2005
Eröffnung der Skulptur Biennale Münsterland 2005
anzeigen >>